user_mobilelogo

Regelmäßige Infos

Boreout Blog

14. Dezember 2019
 die dunkle Jahreszeit hat Einzug gehalten. Kurze Tage und lange Abende können dann manchmal de...
31. Juli 2019
 Liebe Boreout-Interessierte, liebe Leserinnen, liebe Leser,   wir sind mitten in de...
09. Juni 2019
Liebe Boreout-Interessierte, liebe Leserinnen, liebe Leser,erst gestern hatte ich ein längeres Telef...

Anmelden


Boreout Blog

Boreout Coaching & Consulting - zurück in die berufliche Zufriedenheit

Liebe Boreout-Interessierte, liebe Leserinnen, liebe Leser,

blog_bild_dezember

 die dunkle Jahreszeit hat Einzug gehalten. Kurze Tage und lange Abende können dann manchmal der Grund sein,

warum die Gedanken nicht ganz so bunt sind. Auch die fröhliche Aussicht auf die Weihnachtszeit und das Verbringen des Heiligen Abends im Kreise der Lieben kann sich dabei durchaus mit der Rückschau auf das vergangene Jahr vermischen. Bei manchen sieht das dann nicht mehr ganz so farbig, sondern eher grau bis schwarz/weiß aus.

Sie werden sich vielleicht bewusst:
Schon wieder ist ein Jahr vergangen.
Ein Jahr mehr - Mit beruflicher Unzufriedenheit.
Ein Jahr mehr - Mit Frust im Job.
Ein Jahr mehr - Ohne Freude und Zufriedenheit.

Muss das so bleiben?

Gerade wenn solche Gedanken Einzug halten, ist es genau der richtige Zeitpunkt, über eine Veränderung nachzudenken.

Werden Sie sich bewusst:
Die größte Herausforderung liegt darin, zu erkennen, dass Sie selbst für eine Veränderung sorgen müssen.
Darauf zu warten bis andere die Weichen günstiger stellen, macht keinen Sinn. Denn es wird nichts passieren.
Hinzu kommt, dass Veränderungen stets Angst und Befürchtungen auslösen. Und das betrifft gerade Veränderungen im beruflichen Bereich.

Die Frage ist doch:
Wie können Sie am besten damit umgehen? Ohne dass Befürchtungen und Ängste überhandnehmen?

Pro und Kontra für Ihre Zukunft.

Meine Antwort und meine Idee: Sammeln Sie Gründe!
Erstellen Sie eine Pro- und Kontraliste. Schreiben Sie auf, was alles in Ihrem Job nicht richtig läuft - aber auch alles, was gut läuft. Daraus kann man erste Rückschlüsse auf Neugestaltungsmöglichkeiten ziehen.

Und dafür möchte ich Ihnen einen Ratschlag geben:
Nur weil Sie sich Gedanken über die eigene Jobsituation machen, bedeutet das nicht, dass Sie kündigen müssen. Es gibt viele Möglichkeiten, die eigene Jobperspektive schon mit kleinen Veränderungen am Arbeitsplatz leichter und attraktiver zu gestalten.

Machen Sie einen Anfang mit der Pro- und Kontraliste, und wenn Sie nicht weiterkommen, dann wenden Sie sich gerne jederzeit an mich. Entweder gleich telefonisch unter 0152 091 35 992 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzlichst

Ihr Stefan H.G. Duwensee

URLAUBSZEIT. Die beste Zeit, um in die berufliche ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 28. Oktober 2020

Sicherheitscode (Captcha)